http://bzp2013.is-lab.ch
Ausbildung Höhere Fachschule Pflege (HF)

Bildungsgang Pflege HF für FaGe, Vollzeit, 2 Jahre 


Der Vollzeit-Bildungsgang Pflege HF über 2 Jahre richtet sich an Fachfrauen / Fachmänner Gesundheit (FaGe) und Personen mit gleichwertigen Ausbildungen zum eidg. Fähigkeitszeugnis FaGe. Als dipl. Pflegefachfrau HF, dipl. Pflegefachmann HF können sie in allen Versorgungsbereichen der Pflege arbeiten. Vor Beginn der Ausbildung entscheiden Sie sich für einen Ausbildungsfokus. Zur Auswahl stehen der Fokus körperlich erkrankte Menschen und der Fokus psychisch erkrankte Menschen. Der Fokus Kinder Jugendliche, Familen, Frauen kann nur im Bildungsgang Pflege HF, Vollzeit, 3 Jahre gewählt werden.

> hier die Angebotsbeschreibung runterladen​


Das Aufnahmeverfahren beginnt mit dem Besuch einer obligatorischen Informationsveranstaltung 

> hier zum Infoanlass anmelden


Fakten und Zahlen Bildungsgang Pflege HF für FaGe, Vollzeit, 2 Jahre

​Titel
Abschluss

Dipl. Pflegefachfrau HF / Dipl. Pflegefachmann HF
Generalistischer Abschluss, europaweit anerkannt

​Ausbildungsfokus
Versorgungsbereich

​Fokus K / körperlich erkrankte Menschen

Spitäler, Ambulatorien, Rehabilitationskliniken, Heime, Spitex


Fokus P / psychisch erkranke Menschen
Psychiatrische Kliniken, Ambulatorien, Tageskliniken, Suchtfachkliniken, Spitex

> zur Beschreibung Ausbildungsfokusse​

​Voraussetzungen

  • Fachfrau / Fachmann Gesundheit EFZ (FaGe) 

  • Gleichwertige Ausbildungen zum EFZ FaGe (FA SRK, EFZ Hauspfleger/in und Altenpfleger/in mit Zusatzqualifikation)

  • Bei Betriebsanstellung: Anstellung in einem Praxisbetrieb des gewünschten Ausbildungsfokus (Kanton Bern). Der Betrieb muss über die Ausbildungsbewilligung Pflege HF verfügen.

Dauer

  • 2 Jahre, Vollzeit

  • Der Einstieg erfolgt im 2. Jahr des regulären Vollzeit-Bildungsgangs

  • Angehende Studierende im Fokus psychisch erkrankte Menschen besuchen ein Vorbereitungsmodul von einer Woche unmittelbar vor dem Einstieg in den Bildungsgang
  • 27 Ferientage pro Jahr

Umfang

  • Wechselnde Schul- und Praxissemester à 6 Monate

  • Der Lehrplan basiert auf den neusten Erkenntnissen von Pflegepraxis und Pflegewissenschaft und baut auf je neun Pflege- und Grundlagenmodulen à 40 Lernstunden auf

  • Jedes Ausbildungssemester orientiert sich an den zu erwerbenden beruflichen Kompetenzen mit steigendem Komplexitätsanspruch

  • Zweiwöchiger oder dreimonatiger Studierendenaustausch im In- oder Ausland möglich

Promotion

  • Bestandene Kompetenznachweise während Schule und Praxis

  • Qualifikationsverfahren: Kompetenznachweis Praxis, schriftliche Diplomarbeit und Fachgespräch

​Finanzielles

Kosten:

  • Semestergebühr: CHF 750.–
  • Lehrmittel inkl. Laptop ganzes Studium: ca. CHF 2'500.–
  • Bearbeitungsgebühr bei Aufnahme: CHF 250.–

Ausbildungslohn:

  • Schulanstellung: 2./3. Bildungsjahr: CHF 1'200.– / 1'400.–; 13. Monatslohn
  • Betriebsanstellung: Lohn in Absprache mit Anstellungsbetrieb

​Ausbildungsorte

Schulstandorte

  • Campus Bern: Freiburgstrasse 133, 3008 Bern 

  • Standort Thun: Krankenhausstrasse 12 L, 3600 Thun


Praxisbetriebe

  • Die Studierenden wählen ihren Schulstandort und die zwei Praxisbetriebe für die fokusorientierten Praktika online als fix vorgegebenes Ausbildungssetting. 

  • Bei Betriebsanstellung wird eines der zwei Praktika ausserhalb des Anstellungsbetriebes, aber in einem Versorgungsbereich des gewählten Ausbildungsfokus absolviert.

​Anmeldung / Aufnahme

  • Besuch einer obligatorischen Informationsveranstaltung
  • Anschliessend Durchlaufen der Eignungsabklärung


Aufnahmeschluss:

31. Januar für Ausbildungsstart Frühling (Woche 12)

30. Juni für Ausbildungsstart Herbst (Woche 38)

Kontakt

​marketing.ausbildung@bzpflege.ch oder Tel. 031 630 17 00

eignungsabklaerung@bzpflege.ch oder Tel. 031 630 17 08


> hier die detaillierte Angebotsbeschreibung runterladen​

 Kontakt Marketing Ausbildung

 

 

 Kontakt Eignungsabklärung

 

 


Downloads



Studierendenportraits

Das BZ Pflege hat während drei Jahren Studierende während ihrer Aus- und Weiterbildung begleitet. Lesen Sie hier die Erfahrungsberichte und Portraits


Fokus K – Aleksandra Biljanovics mehrsprachige Erfolgsgeschichte



Fokus K – Silas Ackermann - als Mann unter vielen Frauen



Fokus K – Tamara Röthlisberger - im Doppelpack zum Diplomabschluss



Fokus P – Judith Wyss schätzt den Handlungsspielraum




 ‭(Ausgeblendet)‬ Tracking Ausbildung