http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Vorbereitungs- und Begleitprogramm zur Ausbildung Pflege HF

Für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist

 

  • Sie möchten die Ausbildung zur Pflegefachfrau, zum Pflegefachmann HF absolvieren?

  • Ihre Muttersprache ist nicht Deutsch?

  • Ihre Deutschkenntnisse entsprechen dem Niveau B2?

 

Um die Ausbildung zur diplomierten Pflegefachfrau, zum diplomierten Pflegefachmann HF am BZ Pflege zu machen, müssen alle Interessentinnen und Interessenten die Eignungsabklärung durchlaufen. Eine weitere Voraussetzung ist das Absolvieren eines Deutschtests auf Niveau C1. Im Vorbereitungs- und Begleitprogramm unterstützt das BZ Pflege Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, mit einem Sprachkurs vor der Ausbildung. In diesem Sprachkurs vermitteln wir die nötigen Sprachkenntnisse, um den Deutschtest zu bestehen.


Vor der Ausbildung und während des ersten Ausbildungsjahres unterstützen wir die Teilnehmendenzudem mit einem persönlichen Mentoring.

Das Angebot ist kostenlos.

 

Umfang und Inhalt


Sprachförderung

  • Erarbeitung von Sprachkompetenzen, die für die Ausbildung Pflege HF nötig sind.

  • Ziel: Deutsch-Sprachniveau C1 «gut bestanden».

  • Dauer: 6 Monate, 4 Lektionen pro Woche, Hausaufgaben


Mentoring

Qualifizierte Mentorinnen und Mentoren stehen den Teilnehmenden bei der Vorbereitung zur Ausbildung und während des ersten Ausbildungsjahres zur Seite. Die Programmteilnehmenden werden somit individuell begleitet. Das Mentoring hat unter anderem zum Ziel, Lerntechniken zu fördern und die Arbeits- und Reflexionssprache zu vertiefen.

  • Dauer des Mentorings: 6 bis 12 Monate, 1 bis 2 Stunden pro Woche

  • Sprachkurs und Mentoring können einzeln oder zusammen beansprucht werden.

 

Erfahrungsaustausch

Im ersten Semester der Ausbildung treffen sich die Teilnehmenden des Vorbereitungs- und Begleitprogramms einmal zum Erfahrungsaustausch.

 

Voraussetzungen

  • Berufsabschluss auf Niveau Sekundarstufe II

  • Maturität (Gymnasial-Abschluss) oder Universitätsstudium im Ursprungsland

  • Deutschkenntnisse Niveau B2 (Ende) oder C1 (Anfang)

  • Mindestens 1 Woche Praktikum in einem Spital, Pflegeheim etc.

 

Anmeldung zum Vorbereitungs- und Begleitprogramm


Ablauf

Folgende Unterlagen müssen eingereicht werden:

  • Lebenslauf

  • Kopie Ausbildungsabschluss

  • Kopie Aufenthaltsbewilligung

  • Bestätigung über das 1-wöchige Praktikum im Spital, Pflegeheim etc.

  • Motivationsschreiben

  • Nach der Anmeldung erfolgt ein Einstufungstest des Deutschniveaus

 

Vorgespräch

Am Vorgespräch wird die Eignung zur Ausbildung Pflege HF, die persönliche Motivation und das Engagement für den Pflegeberuf geklärt. Nach diesem Gespräch wird über die Aufnahme in das Begleitprogramm entschieden.


Senden Sie die vollständigen Unterlagen an:


Peter Lüthi

Berner Bildungszentrum Pflege AG

Begleitprogramm Deutsch

Freiburgstrasse 133, 3004 Bern


Per E-Mail an: peter.luethi@bzpflege.ch


Nach Eingang Ihrer Unterlagen, nehmen wir Kontakt mit Ihnen auf und vereinbaren den Termin zum Vorgespräch.

 

Wie weiter nach dem Vorbereitungsprogramm?


  • Erfüllen die Teilnehmenden des Programms die Anforderungen zur Ausbildung Pflege HF am BZ Pflege, können sie sich anmelden.
  • Das Deutschniveau C1 «gut bestanden» muss vor der Aufnahme zur Ausbildung Pflege HF erreicht sein.
  • Bei Bedarf werden die Studierenden auch während der Ausbildung durch Mentorinnen und Mentoren weiter begleitet. Der zeitliche Aufwand wird individuell festgelegt.

 Kontakt Begleitprogramm

 

 

 Kontakt Eignungsabklärung

 

 

Downloads

  • AngebotsbeschreibungLink 1

  • Artikel: Aus dem Flücht-
    lingsheim an die HFLink 1



 ‭(Ausgeblendet)‬ Tracking Ausbildung