http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Vorbereitungs- und Begleitprogramm Ausbildung Pflege HF

Für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist


Der Bedarf an diplomiertem Pflegepersonal mit unterschiedlichem soziokulturellem Hintergrund ist unbestritten. Das BZ Pflege bietet deshalb für Personen, deren Muttersprache nicht Deutsch ist, ein Begleitprogramm für die Ausbildung Pflege HF an. Das Projekt soll einen Beitrag zur beruflichen Integration von Menschen mit Migrationshintergrund bieten, sowie einen Beitrag gegen den Fachkräftemangel im Gesundheitswesen leisten.

Unterstützung auf breiter Ebene


Das Begleitprogramm setzt auf verschiedenen Ebenen an:

  • Sprachförderung: In einem wöchentlichen Sprachkurs werden gezielt die Sprachkompetenzen für die Ausbildung Pflege HF gefördert und Kandidierende mit einem Deutschniveau von mindestens B2 auf den Deutschtest bei der Eignungsabklärung vorbereitet.

  • Einzelmentoring: Als Mentorinnen und Mentoren arbeiten gut qualifizierte und erfahrene Berufsleute aus der Pflege. Sie stehen den Kandidierenden bei der Vorbereitung auf die Ausbildung sowie den Studierenden während des ersten Schulsemesters und des ersten Praxissemesters zur Seite.

  • Erfahrungsaustausch: Während der Ausbildung besprechen die Studierenden des Begleitprogramms einmal pro Semester die relevanten Themen.


Die Massnahmen des Begleitprogramms sind in den Prozess der Eignungsabklärung integriert. Pro Jahr können bis zu zehn Personen am Begleitprogramm teilnehmen. Für die Teilnehmenden sind alle Angebote kostenlos.

Anmeldung


Die Voraussetzungen für eine Aufnahme ins Begleitprogramm und das Vorgehen für die Anmeldung entnehmen Sie der detaillierten Angebotsbeschreibung.

 Kontakt Begleitprogramm

 

 

 Kontakt Eignungsabklärung

 

 

Downloads

  • AngebotsbeschreibungLink 1

  • Artikel: Aus dem Flücht-
    lingsheim an die HFLink 1



 ‭(Ausgeblendet)‬ Tracking Ausbildung