http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Zertifikatslehrgang Spezialisierung OP-Lagerungspflege

​Im Zertifikatslehrgang Spezialisierung OP-Lagerungspflege erwerben die Teilnehmenden Zusatzkompetenzen in chirurgischen Spezialgebieten, um selbstständig und eigenverantwortlich und/oder in interprofessioneller Zusammenarbeit komplexe, anspruchsvolle Patientenlagerungen auszuführen. Sie lernen den Umgang und Einsatz mit hochtechnologischen Medizinalgeräten im Hochpräzisions-OP. Zusammen mit dem interprofessionellen OP-Team stellen sie die Patientensicherheit sowie die perioperativen Prozesse im hochspezialisierten OP sicher.

Zahlen und Fakten

Titel

​Zertifikatslehrgang Spezialisierung OP-Lagerungspflege

​Handlungsfelder

​Die neu erworbenen Handlungskompetenzen werden in OP-Abteilungen mit komplexen, anspruchsvollen Patientenlagerungen verschiedener chirurgischer Spezialisierungsbereiche eingesetzt.

Voraussetzungen

  • ​Abschluss Basiskurs OP-Lagerungspflege in Bern oder St. Gallen

  • Ohne Abschluss des Basiskurses mindestens 10 Jahre Berufserfahrung im OP

  • Aktuelle Anstellung in einer Operationsabteilung


Sind die Voraussetzungen nicht erfüllt, besteht die Möglichkeit zu einer Aufnahme «sur dossier».

Anerkennung

​Der Zertifikatslehrgang Spezialisierung OP-Lagerungspflege wird in Zusammenarbeit mit den Kooperationspartnern LOPS – Vereinigung für leitendes OP-Personal und OP-Management, dem Universitätsspital Bern und dem Universitätsspital Basel angeboten.

​Dauer/Umfang

​Der Zertifikatslehrgang umfasst 20 Tage mit 160 Lernstunden (Präsenzstudium):

  • 3 Module

Modul 1 (7 Tage)
Modul 2 (5 Tage)

Modul 3 (5 Tage)


  • zusätzliche Prüfungstage (3 Tage)

Kosten

CHF 4'500.- (Änderungen vorbehalten)


> zur Anmeldung​


Downloads



 Kontakt Leitung Zertifikatslehrgang

 

 

 Kontakt Administration

 

 

In Kooperation mit


logo_Lops5.png