http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Vorbereitungslehrgang Berufsprüfung Langzeitpflege und -betreuung mit eidg. FA

Zielpublikum

Der Lehrgang richtet sich an Fachfrauen und Fachmänner Gesundheit, dipl. Pflegefachleute DN I, FA SRK, Fachfrauen und Fachmänner Betreuung EFZ oder Fachpersonen mit gleichwertigem Ausweis und direktem Bezug zum Langzeitbereich.

Handlungsfelder

Sie arbeiten im direkten Berufsfeld der geriatrischen, gerontologischen  oder gerontopsychiatrischen Langzeitpflege und wollen sich fachspezifische Kompetenzen aneignen.

Kompetenzerwerb

Sie erwerben folgende fachspezifischen Kompetenzen in der Langzeitpflege und Betreuung:

  • Sie gewährleisten die bedürfnisorientierte und bedarfsgerechte Pflege und Betreuung von Menschen in geriatrischen, gerontopsychiatrischen und palliativen Situationen.

  • Sie erkennen das Potential der Ressourcen, die für das Wohlbefinden und die Autonomie der zu betreuenden Menschen hilfreich und unterstützend sind.

  • Sie wirken an der Entwicklung des Pflegeprozesses aktiv und konstruktiv mit.

  • Sie kommunizieren proaktiv, wertschätzend und situationsgerecht  mit allen Beteiligten in ihrem Berufsfeld und können zudem mit Konflikten konstruktiv umgehen.

  • Sie organisieren die Aufgabenerfüllung während des Arbeitstages unter Berücksichtigung  der vorgegebenen Pflegeplanung und setzen die verfügbaren Personen gemäss deren Fähigkeiten und Kompetenzen ein.

Voraussetzungen

  • FaGe, FASRK, DN I, FaBe oder gleichwertiger Ausweis (Aufnahme «sur Dossier»

  • Anstellung im Langzeitbereich

  • Internetzugang, eigene E-Mailadresse

  • Gute Deutschkenntnis in Schrift und Sprache

 

Module / Inhalte

Modul Planung und Organisation

Rolle als Tagesverantwortliche, Planung und Organisation, situationsgerechte Kommunikation, Umgang mit den eigenen Ressourcen,  Qualitätsentwicklung

Modul Pflegeprozess
Pflegestandards,  Systematik des Pflegeprozesses, Anamnesegespräche, Beziehungsgestaltung, Pflegediagnosen,  Erhebung des Pflegebedarfs, Dokumentationssysteme, Berufsrolle

Modul Geriatrische Situationen
Geriatrische Pflege- und Betreuungskonzepte, fallorientiertes pflege- und betreuungsspezifisches Lernen bei relevanten geriatrischen Problemstellungen wie etwa Multimorbidität, Wundversorgung, Schmerzmanagement, Beratungs- und Fachstellenangebote

Modul Gerontopsychiatrische Situationen
Gerontopsychiatrische Pflege- und Betreuungskonzepte, fallorientiertes pflege- und betreuungsspezifisches Lernen bei relevanten gerontopsychiatrischen Problemstellungen wie Demenzformen, Delir, Suchterkrankungen, Suizidalität im Alter, Validation Schweiz  VA-CH Basis 1, Beratungs- und Fachstellenangebote

Modul Palliative Situationen, Level B1
Palliative Pflege- und Betreuungskonzepte, fallorientiertes pflege- und betreuungsspezifisches Lernen in den unterschiedlichen Dimensionen der Pflege und Betreuung von Menschen mit palliativen Problemstellungen, Versorgungsangebote, ethische Fragestellungen in End-of-Life-Situationen, Beratungs- und Fachstellenangebote (Level B1 nach palliative.ch)

Abschluss

Der Lehrgang wird mit dem Zertifikat «Vorbereitungslehrgang zur eidg. Berufsprüfung Fachfrau / Fachmann Langzeitpflege und -betreuung FA BZ Pflege» abgeschlossen. Für erfolgreich abgeschlossene Module wird ein Modulausweis ausgestellt.

Dauer / Umfang

Gesamtumfang: Einführungstag sowie 5 Module mit insgesamt 458 Lernstunden, verteilt auf ca. 1½ Jahre
Präsenzzeit: 7 Tage je Modul* (56 Lernstunden)
Angeleitetes Selbststudium: mind. 34 Lernstunden je Modul

* Module können auch einzeln besucht werden (Gültigkeit der Modulabschlüsse:
5 Jahre). Ein Einstieg in den Lehrgang ist jederzeit möglich. Die Kursgrösse ist auf 25 Teilnehmende beschränkt.

Ort
Bern, Campus BZ Pflege - Interlaken, bzi Bildungszentrum Interlaken

  

Kosten

  • Kosten Lehrgang CHF 9'290.– inkl. Einschreibegebühr

  • Einzelmodul: CHF 1'950.– inkl. Einschreibegebühr

 

Teilnehmerinnen und Teilnehmer können von einem Bundesbeitrag von 50% an die Kursgebühren profitieren. Hier erfahren Sie, welche Voraussetzungen dafür erfüllt sein müssen und wie Sie die Unterstützung beantragen können. Wichtig: Die Rechnung(en) müssen auf den Kursteilnehmenden, die Kursteilnehmende lauten.  

Kursleitung

Katrin Poffet, Pflegefachfrau, Gerontologin FH, Berufsschullehrerin

 

 

In Zusammenarbeit mit

 

 

Kontakt

 

Sekretariat

Telefon: 031 630 16 56

E-Mail: roger.probst[at]bzpflege.ch

 ‭(Ausgeblendet)‬ Tracking Weiterbildung