http://bzp2013.is-lab.ch
Vorbereitungslehrgang Psychiatrische Pflege und Betreuung

Der Vorbereitungslehrgang Psychiatrische Pflege und Betreuung bereitet Sie auf die eidgenössische Berufsprüfung mit dem Abschluss als «Fachfrau/Fachmann in psychiatrischer Pflege und Betreuung» vor.


Sie erweitern und/oder vertiefen Ihre fachspezifischen Kompetenzen in der Pflege und Betreuung von Menschen mit psychischen Gesundheitseinschränkungen. Sie werden befähigt, psychiatrische Pflege- und Betreuungssituationen zu erfassen, zielgerichtet Interventionen durchzuführen und zu evaluieren. Ebenso gestalten Sie Beziehungen sowie Pflege- und Betreuungsprozesse und können Ihr Vorgehen fachlich begründen. Sie setzen sich mit einem professionellen Rollenverständnis auseinander, definieren und/oder schärfen Ihre eigene Auffassung davon und reflektieren Ihr eigenes Handeln.

Zahlen und Fakten

Titel

Vorbereitungslehrgang Psychiatrische Pflege und Betreuung

Handlungsfelder

Sie pflegen und betreuen Klientinnen und Klienten mit psychischen Gesundheitseinschränkungen in unterschiedlichen ambulanten und stationären Versorgungsbereichen des Gesundheits- und Sozialbereichs.

​Voraussetzungen

  • FaGe, FaBe (ohne FaBe K), DN I, FA SRK oder gleichwertiger Abschluss

  • Berufliche Tätigkeit in einem Handlungsfeld mit psychiatrischen Fragestellungen


Bitte beachten Sie, dass wir nur die Voraussetzungen für den Vorbereitungslehrgang überprüfen. Für die Zulassung zur eidgenössischen Prüfung gemäss Prüfungsordung OdASanté (3.3. Zulassung) sind die Teilnehmenden selber verantwortlich. Unsere Lehrgangsleitung unterstützt Sie gerne bei Fragen zu den Zulassungsbedingungen.

Anerkennung

Bereits absolvierte Module werden angerechnet (Gültigkeitsdauer 5 Jahre).

Je nach Vorbildung können Teile der Weiterbildung angerechnet werden:

  • Dipl. Pflegefachpersonen HF/FH können auf Anfrage 15 bis 20% der Lernstunden erlassen werden.

  • Absolventinnen und Absolventen des Zertifikatslehrgangs Psychiatrische Pflege und Betreuung (ehemals Nachdiplomkurs) werden die Module 1 bis 5 angerechnet. Sie brauchen nur das Modul «Passerelle zu den Modulabschlüssen MA-MD des Vorbereitungslehrgangs Psychiatrische Pflege» zu absolvieren. 

  • Fachpersonen, welche bereits Weiterbildungen zu psychischer Gesundheit, Beziehungsgestaltung oder Beratung absolviert haben, können beim BZ Pflege eine Gleichwertigkeitsprüfung beantragen, um von einzelnen Modultagen dispensiert zu werden (kostenpflichtig).

  • Fachpersonen, welche bereits über umfangreiche, fachspezifische Weiterbildungen verfügen, können über ein Gleichwertigkeitsverfahren bei der
    OdASanté vom Besuch eines Moduls und des entsprechenden Kompetenznachweises dispensiert werden.

Dauer / Umfang

Gesamtumfang: 495 Lernstunden, davon 220 Lernstunden im Präsenzunterricht und 275 Vertiefungs- und Praxislernen mit E-Learning-Einheiten  


Die Weiterbildung kann über einen Zeitraum von 14 oder 26 Monaten absolviert werden. Bei der 14-monatigen Variante empfehlen wir ein Arbeitspensum von maximal 60%, bei der 26-monatigen Variante von maximal 80%.


Kosten

CHF 9'550.– *   
CHF 1'900.– *  
*Änderungen vorbehalten. Preis inkl. Einschreibe- und Abschlussgebühren.

Teilnehmende, die den gesamten Lehrgang abgeschlossen und zur eidgenössischen Berufsprüfung angetreten sind, können einen Beitrag beim Bund beantragen (50% der Lehrgangskosten). Dazu muss der Lehrgang der jeweiligen Bildungsinstitution anerkannt werden. Das BZ Pflege will in Kürze eine Absichtserklärung mit der OdaSanté verschriftlichen. HIER (PDF-Download) erfahren Sie im Detail, welche Voraussetzungen dazu erfüllt sein müssen und wie Sie den Antrag stellen können.

Wichtig: Die Rechnung(en) müssen auf den Kursteilnehmenden, die Kursteilnehmende lauten.  

 

> zur Anmeldung Vorbereitungslehrgang​

> zur Anmeldung Passerelle​



Downloads



 Kontakt Leitung Vorbereitungslehrgang

 

 

 Kontakt Administration