http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Zertifikatslehrgang Intermediate Care IMC

Der Zertifikatslehrgang (ZLG) Intermediate Care richtet sich an diplomierte Pflegefachpersonen, die auf einer Überwachungsstation, in einem Aufwachraum, auf einer IMC Unit, auf einer medizinischen oder chirurgischen Abteilung oder auf einer Intensiv-, Notfall- oder Anästhesiestation ohne Weiterbildungsanerkennung arbeiten und ihre Handlungskompetenz in der Pflege von Patientinnen und Patienten in kritischen Situationen erweitern und vertiefen wollen oder sich auf eine berufliche Tätigkeit im Berufsfeld der Akutpflege vorbereiten möchten. 


Fakten und Zahlen

Titel

​Zertifikat Intermediate Care

Handlungsfelder

​Sie arbeiten mit Menschen, die aufgrund unterschiedlicher medizinischer und chirurgischer Krankheiten hospitalisiert sind und in der Folge eine intensive Überwachung, Behandlung und Pflege benötigen.

Voraussetzungen

  • ​Abschluss auf Tertiärstufe als dipl. Pflegefachfrau / dipl. Pflegefachmann HF, Bachelor of Science in Pflege FH oder ein vom SBFI anerkanntes, registriertes ausländisches Diplom

  • Mindestens 1 Jahr Berufspraxis 

Anerkennung

Das Modul «Im neuen Arbeitsgebiet handlungsfähig sein» kann an die NDS HF Anästhesiepflege, Intensivpflege und Notfallpflege angerechnet werden. 

Mit dem Besuch des ZLG Intermediate Care kann die Anerkennung zum schweizweit anerkannten Nachdiplomzertifikat Überwachungspflege beantragt werden, sofern die Mindestanforderungen Weiterbildung Überwachungspflege gemäss Oda Santé (Bestimmungen November 2017) erfüllt sind. 

Für ehemalige Absolventinnen und Absolventen:
Antrag neurechtliches Zertifikat.

​Dauer/Umfang

​Der ZLG beinhaltet 3 Module à 90 Lernstunden (40h Präsenzstudium, 50h Vertiefungs- und Praxislernen). 

Kosten

​CHF 4000.–


zur Anmeldung​

 

 Kontakt Leitung Zertifikatslehrgang

 

 

 Kontakt Administration

 

 

Downloads



 ‭(Ausgeblendet)‬ Tracking Weiterbildung