http://bzp2013.is-lab.ch

 

 

Event: 23. Forum BZ Pflege

Montag, 9. Dezember 2019, 13:30 bis 17:00 Uhr

Hörsaal Campus BZ Pflege, Freiburgstrasse 133, 3008 Bern (Lageplan)


«Licht ins Dunkel – Pflegepolitik beleuchten!»


Die Volksinitiative für eine starke Pflege und der Gegenvorschlag zur Stärkung der Pflege


Die Volksinitiative für eine starke Pflege, 2017 vom Schweizer Berufsverband der Pflegefachpersonen (SBK) lanciert, und der Gegenvorschlag – die Parlamentarische Initiative für die Stärkung der Pflege – werden in der Wintersession 2019 vom eidg. Parlament behandelt. Im März 2018 lehnte der Bundesrat die «Pflegeinitiative» ab, gab aber einen Massnahmenplan in Auftrag, aus dem zahlreiche Projektideen zur Verbesserung der Situation der Pflegefachpersonen entstanden sind. Im Mai 2019 veröffentlichte die Kommission für soziale Sicherheit und Gesundheit des Nationalrats die Parlamentarische Initiative und schickte diese bis Mitte August 2019 in die Vernehmlassung.


Das BZ Pflege hat dem SBK für die Lancierung im Frühjahr 2017 eine Plattform geboten. Helena Zaugg, damalige Präsidentin SBK Schweiz, und Erik Grossenbacher, Leiter Sozialpartnerschaft SBK Bern, stellten die Pflegeinitiative im Rahmen einer Mittagsveranstaltung den Mitarbeitenden des BZ Pflege vor. Als Bildungsinstitution mit kantonalem Leistungsauftrag nimmt das BZ Pflege politisch eine neutrale Position ein. Gleichzeitig wird die Pflegeinitiative durch zahlreiche Pflegefachpersonen und Studierende sowie deren Interessensverbänden unterstützt. Daher will das BZ Pflege zur Meinungsbildung beitragen und stellt für eine eingehende Diskussion zwischen Stakeholder-Gruppen und für den Austausch mit einem interessierten Fachpublikum das Format des Forums BZ Pflege zur Verfügung. Die Standpunkte sollen offen und in gegenseitigem Austausch dargelegt und vertieft werden.


In einer ersten Podiumsrunde sollen namhafte Vertreterinnen der Praxis die für ihre Versorgungbereiche relevanten Standpunkte darlegen. Corinne Liechti, Sabin Zürcher und «Madame Malevizia» lancieren die Diskussion unter der Moderation von Markus Stadler. Daran schliesst die Podiumsrunde Studierende der HF Pflege unter der Moderation von Katja Bergmann an. Ihre Leitfrage lautet: «Pflege – (welche) idealen Berufsumstände (wären das)?»


In der dritten und abschliessenden Podiumsrunde der Verbandspolitik vertreten Verena Nold, Direktorin santésuisse, und Yvonne Ribi, Geschäftsführerin SBK Schweiz, kontroverse und allenfalls auch verbindende Standpunkte zur Volksinitiative und zum Gegenvorschlag. Sie beschäftigen sich mit der Frage, was die Folgen bei einer Annahme resp. Ablehnung der Vorlagen sind. Auch das Publikum wird die Gelegenheit erhalten, jeweils zum Abschluss der Podiumsrunden Fragen zu stellen oder Überlegungen zu äussern.


Die kontroverse Ausgangslage und die unterschiedlichen Beiträge versprechen ein spannendes, informatives Forum, welches mit der Verleihung des Berner Pflegepreises 2019 durch die Stiftung zur Förderung der Krankenpflege im Kanton Bern einen würdigen Abschluss findet.


Programm runterladen (PDF)



Kontakt

Thomas Bösiger

Assistent des Direktors

Verwaltungsratssekretär

 

Berner Bildungszentrum Pflege

Freiburgstrasse 133, 3008 Bern

 +41 31 630 14 02 (Direkt)

thomas.boesiger@bzpflege.ch

 Anmeldeformular

Melden Sie sich jetzt an
Bitte füllen Sie untenstehende Pflichtfelder * aus.
Zum 23. Forum BZ Pflege am 9. Dezember 2019
Teilnehmerangaben
  
  
  
  
  
    
  
  
 

 Impressionen